Arbeitssieg der TGL im Bergstraßenderby gegen HSG TSG Weinheim-TV Oberflockenbach

0
49
TG Laudenbach
www.tgl-handball.de

Arbeitssieg der TGL im Bergstraßenderby gegen HSG TSG Weinheim-TV Oberflockenbach

In einem hart umkämpften Spiel konnte sich die TG Laudenbach am vergangenen Sonntagabend im Bergstraßenderby gegen die HSG TSG Weinheim-TV Oberflockenbach mit 29:25 durchsetzen. Die Stimmung vor dem Spiel lag quasi auf Höchstniveau. Zum einen hatte die 2. Mannschaft der TGL am frühen Nachmittag die 2. Mannschaft der HSG TSG Weinheim-TV Oberflockenbach mit einem deutlichen 39:22 Heimerfolg bezwungen und zum anderen füllten beide Fanlager die Bergstraßenhalle bis fast unters Dach. Laudenbach kam sehr gut ins Spiel führte nach vier Minuten, vor allem durch sehenswerte Treffer von Teurer, schnell mit 4:1. Ab Spielminute 5 machten sich die Laudenbacher jedoch das Leben selbst schwer. Viele technische Fehler und katastrophale Abschlüsse brachten die Gäste immer besser ins Spiel. Der starke Beulich auf Seiten der HSG schaffte es immer wieder die Abwehrreihen der TGL zu durchbrechen und gnadenlos einzunetzen. Nach 11 Minuten beim Stande von 6:6 war das Spiel völlig offen. Auch in der Folgezeit konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen und auf der Anzeigentafel war immer wieder ein Unentschieden abzulesen. Gegen Ende der ersten Hälfte verstärkte S. Schupp, der bis dahin nur für 7-Meter Würfe zum Einsatz kam, den Laudenbacher Rückraum und machte mit seinem Ausgleichstreffer zum 13:13 Halbzeitstand direkt auf sich aufmerksam.

In Hälfte zwei starteten die Laudenbacher genauso unorganisiert wie zu Beginn des Spiels. Beulich und Scheurich nutzten dies gnadenlos aus und in der 32. Minute lag die HSG mit 16:15 in Führung. Der Laudenbacher Abwehrverband bekam zwar den starken Beulich immer besser in den Griff und Leide überzeigte im Angriff mit sehenswerten Treffern, aber so richtig kamen die Rack Schützlinge nicht ins Rollen. Das Spiel wurde härter und die 2-Minuten Zeitstrafen auf beiden Seiten häuften sich. Laudenbach konnte im Gegensatz zu den Gästen kein Kapital aus den Überzahlsituationen schlagen, so dass die HSG in der 47. Minute beim Stand von 20:22 mit 2 Treffern in Führung lag. Das zahlreich anwesende Laudenbacher Publikum mutmaßte schon, dass dieser Abend bitter enden würde. Doch auf den nun stark aufspielenden S. Schupp, der alleine 8 seiner 11 Treffer in der zweiten Hälfte erzielte, war im Angriff Verlass. Die Abwehr der Laudenbacher stand in der letzten Viertelstunde robuster und L. Hähnel im Gehäuse der TGL parierte immer wieder aussichtsreiche Torgelegenheiten der Gäste. Lediglich drei Gegentore ließ die Defensive der TGL in der Endphase des Spiels zu und sicherte sich durch ein überlegtes und erfolgreiches Angriffsspiel die Punkte.

TG Laudenbach: Fischer, L. Hähnel; D.Schupp, Leide (6), Bock (1), Lohmeier, Wilkening (3), Cutrona, Büntig, Pinkepank (3), Teurer (5), Papastavrou, S.Schupp (11/2).

HSG TSG Weinheim-TV Oberflockenbach: Hornstein, Koob-Lautenbach; Beulich (8), S. Labs (6/1), Rachowiak (1), Schneider, Gipp (1), F. Labs, Kinscherf (2), Scheurich (4/1), Weigold (3).

. Quelle: Manuel Hohenadel – TG Laudenbach