TVK kommt unter die Räder

0
205
TV Knielingen
www.tvknielingen-handball.de

Deutliche Niederlage bei abstiegsbedrohten Knittlingern

Knittlingen/Karlsruhe. Nach einer schwachen Leistung fuhr der TV Knielingen aus Knittlingen mit einer Packung zurück in die Fächerstadt. 24:35 (12:16) hieß es am Ende einer Begegnung, die einen verdienten Sieger hatte.

Die dritte Niederlage in Folge hatte sich die Männer um Coach Marco Hägele ein gutes Stück selbst zuzuschreiben. Viel zu viele Fehler leisteten sich die Knielinger und auch die passende Einstellung für ein Spiel bei einer Mannschaft im Abstiegskampf brachten sie nicht auf die Spielfläche. Zu allem Überfluss verletzen sich auch noch Robin Hildenbrand und Jochen Rabsch schwer. Ihnen droht der Ausfall für den Rest der Saison.

Zunächst sah es nicht nach einer so deutlichen Pleite der Männer aus dem Karlsruher Westen aus. Bis zur 18. Spielminute waren sie immerhin einen Treffer vorn (7:6). Dann schlichen sich vermehrt Unzulänglichkeiten ein. So konnten die Knittlinger vom 10:10 bis zur Pause auf 12:16 aus Knielinger Sicht vorlegen.

Das TVK-Spiel in der zweiten Spielhälfte war dann auch bei weitem nicht das, was sich Marco Hägele von seiner Mannschaft wünscht: „Wir haben die richtige Einstellung für dieses Derby vermissen lassen. 20 Minuten haben wir das Spiel offen gestalten können, danach zu oft schlecht abgeschlossen und einige Fehler im Deckungsverhalten gehabt. Das hat sich in der zweiten Halbzeit fortgesetzt und wir kamen nicht mehr ins Spiel zurück. Die Niederlage, auch in dieser Höhe, geht in Ordnung.“

Bereits mit dem 15:25 (46.) war die Messe früh gelesen, wobei sich der eine oder andere TVK-Fan an die Pleiten in Ettlingen und Plankstadt erinnert fühlte, bei denen auf Knielinger Seite ebenfalls nur sehr wenig funktionierte. Nach dem Zwischenhoch mit guten Leistungen in mehreren Spielen ist man jetzt erneut auf Talfahrt in dieser Knielinger Berg-und-Tal-Saison. Zudem hat sich die Personalsituation im Hinblick auf die restlichen vier Spiele der laufenden Spielzeit erneut verschärft.

Aufstellung TV  Knielingen:

Felix Schucker (Tor), Simon Richter (Tor), Max Botterer (Tor), Philipp Ast (4/3), Robin Hildenbrand (1), Robin Gauger (2), Kornej Tjart (1), Jochen Rabsch (2), Lukas Metzger (3), Christian Höll (1), Till Eißler (1), Yann Majunke (3), Magnus Schroiff (6/1).

Philipp Ast, TV Knielingen (Foto: Andreas Arndt)

Quelle: Thomas Holstein, Pressesprecher des TV Knielingen