B1 übernimmt BWOL-Tabellenführung und B2 chancenlos

0
659
TSV Birkenau www.tsvbirkenau.de

B1 übernimmt BWOL-Tabellenführung

Mit dem 15:12 Sieg in einem packenden Spiel gegen den bis dahin punktgleichen HC Wernau übernimmt die weibliche B-Jugend des TSV Birkenau die Führung in der Baden-Württemberg Oberliga. Wie bereits im (verlorenen) Hinspiel entwickelte sich auch in dem mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen ein kampfbetontes Spiel, das durch die beiden Abwehrreihen dominiert wurde. Nach dem 2:2 konnte sich der HC Wernau nach ungenutzten Birkenauer Chancen auf 2:4 bzw. 3:5 absetzen. Bis zur 15. Minute hatten das die TSV Mädels bereits ausgeglichen, gingen ihrerseits mit 7:6 und schließlich mit 8:6 in Führung. In dieser Phase des Spiels war der TSV-Express kaum zu bremsen, eine überharte Wernauer Abwehraktion wurde mit einer direkten Disqualifikation geahndet. Zur Pause konnten die Gäste auf 8:7 verkürzen. Den  8:8 Ausgleich gleich nach Wiederanpfiff konterten die Birkenauerinnen vorentscheidend mit drei Toren in Folge zur 11:8 Führung. Geschickt hielt das TSV-Team  die Gäste über 12:9 und 14:10 auf Distanz. Auch wenn Wernau in der letzten Minute auf 14:12 verkürzte, waren es die überzeugenden  Gastgeberinnen, die mit einem Siebenmeter nach dem Abpfiff den 15:12 Endstand herstellten. Auch wenn die Freude über die gelungene Revanche groß war und in der Langenberghalle der neue Spitzenreiter gefeiert wurde, so war das Team doch mit den Gedanken bei Maike Vondermühl, die nach einer Angriffsaktion mit einer HWS-Verletzung vorsorglich mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik gebracht werden musste. Mit großer Erleichterung verbreitete sich dann am Abend die Nachricht, dass sich die Befürchtungen um Maike nicht bestätigt hatten.

Katharina Leinert;  Jana Weisbrod, Lea Goßmann, Katja Zimmermann (1), Kimberly Knoof (4), Leonie Scholl (6), Danijela Rajic, Maike Vondermühl (1), Lara Günther, Katharina Mink, Ronja Schwab (3).

 

B2-Team ist chancenlos

Keine Chance hatte das wiederum stark ersatzgeschwächte B2-Badenliga-Team bei der SG Heidelsheim. Dennoch fiel die 16:38 Niederlage unnötig deutlich aus. Beim Tabellenzweiten hielten die Birkenauerinnen nur bis Mitte der ersten Halbzeit noch einigermaßen mit. In der Folge musste man die spielerische und läuferische Überlegenheit der Gastgeberinnen anerkennen. Im eigenen Angriff wurde zusehends statischer agiert und die langsame Rückzugsbewegung nach Ballverlusten nutzen die Gastgeberinnen zu einfachen Gegenstoßtoren. Mit  dem 10:18 Rückstand wurden die Seiten gewechselt.
Anfang der zweiten Halbzeit wieder ein ähnliches Bild. Aus dem Rückraum wurde besser gestoßen und die Kreisläuferin freigespielt. Nach zehn Minuten verloren die TSV- Mädels allerdings komplett ihre Linie und verließen die vorgegebene Taktik; ein Gegenstoßtor nach dem anderen ließ die SG nun unaufhaltsam davon ziehen. Mit 16:38 musste man das Spiel verloren geben.
Annalena Schütz im Tor, Annira Klink (1), Ida Bube (1), Michelle Bürner (9/3), Michelle Schütz (1), Emely Kleinert, Anne Hohl (4), Anne Laßlop, Swantje Zeides.

Quelle: TSV Birkenau