Brühl entführt beide Punkte aus Ketsch

0
674
TV Brühl 1912

weibl. B-Jugend, Sonderstaffel: TSG Ketsch 2 – TV Brühl 16:20 (9:5)     

Der völlig neu formierten und mit vielen C-Jugendspielerinnen durchsetzten B- Jugend des TV Brühl gelang im dritten Spiel ausgerechnet bei der TSG Ketsch der erste Sieg. Der Erfolg war hochverdient und entsprang einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Bis dahin diktierte Ketsch das Geschehen und führte Mitte der ersten Hälfte scheinbar uneinholbar mit 7:1. Vom TVB war bis zu diesem Zeitpunkt wenig zu sehen, der Respekt vor der TSG war deutlich auszumachen. Die Brühlerinnen agierten nervös, zerfahren und mit zu vielen technischen Unzulänglichkeiten. Eine Auszeit kam da gerade recht, danach lief es schon etwas besser. Zur Pause führte die TSG noch mit 9:5.

In der zweiten Hälfte spielte Brühl wie verwandelt. Der TVB legte die Scheu ab, spielte selbstbewußt und effektiv. Brühl erzielte die ersten fünf Tore nach dem Seitenwechsel und lag plötzlich mit 10:9 in Front. Ketsch glich noch einmal aus (10:10), zu mehr reichte es den Gastgeberinnen allerdings nicht mehr. Der TVB lag beim 13:10 erstmals mit drei Toren vorne und gab diesen Vorsprung auch nicht mehr aus der Hand, obwohl die TSG mit Macht die Partie drehen wollte. Das gelang vor allem aus zwei Gründen nicht. Zum einen am harten Einsteigen, das die Gastgeberinnen insgesamt sechs Zeitstrafen einschließlich einer roten Karte kostete, zum anderen am starken Spiel des TVB, der in Torhüterin Emilia Steinbach jetzt seinen großen Rückhalt hatte. Der verdiente 20:16 Erfolg sollte der Brühler Mannschaft weiteren Auftrieb für die kommenden Begegnungen geben.

TV Brühl: Welter, A. Göbel, Steinbach; Patzschke, Tomann (1), Röllinghoff (2), S. Will (1), D. Göbel (2), S. Schneider (7), Müller (7/3), C. Will, P. Lederer, Bühn.

Quelle: TV Brühl / ako