Brühl/Ketsch verliert Heimspiel gegen Hemsbach/Laudenbach

0
740
TV Brühl 1912

männl. B-Jugend, Sonderstaffel: SG Brühl/Ketsch – JSG Hemsbach/Laudenbach 24:26 (11:15)

Mit einer erneuten Niederlage in der Sonderstaffel muss sich die B-Jugend der SG Brühl/Ketsch abfinden. Am vergangenen Donnerstag war mit der JSG Hemsbach/Laudenbach eine Mannschaft in der Ketscher Neurotthalle zu Gast, die stattdessen erfolgreich in die Saison gestartet ist. Brühl/Ketsch begann gegenüber den vergangenen beiden Partien zunächst besser organisiert im Angriff, Spielzüge statt Einzelaktionen bestimmten das Geschehen. Ab dem 4:4 wurde der Gast stärker und konnte sich in der Folge mit 9:6, 11:7 und 13:8 einen komfortablen Vorsprung herausspielen. In dieser Phase hatte Brühl/Ketsch eine deutliche Schwächephase in der Abwehr und gab zudem im Angriff zu viele Bälle leichtfertig ab. Der Halbzeitstand lautete 11:15.

In Durchgang zwei festigte sich die Abwehrleistung zunehmend und im Angriff war die Chancenauswertung jetzt besser. Dennoch konnte Hemsbach/Laudenbach den vier Tore Abstand bis zum 17:21 zunächst halten. Wie in einer Parallele zum letzten Heimspiel gegen Plankstadt bei gleichem Spielstand, schaltete die SG erneut den Turbo an und kam mit drei blitzsauberen Treffern in Folge auf 20:21 und 23:24 heran. Der Gast erhöhte anschließend auf 23:25. Bei diesem Spielstand knapp zwei Minuten vor Ende kam es zu einer umstrittenen Szene: Patrick Flörchinger führte einen Siebenmeter erfolgreich aus, doch der Schiedsrichter erkannte auf Übertritt und gab dem ungläubig reagierenden Flörchinger zudem noch ein zwei Minutenstrafe. Alles in allem zu diesem Zeitpunkt eine äußert fragwürdige Entscheidung (Übertritt) und ein  Schiedsrichter, dem schlichtweg das notwendige Fingerspitzengefühl abhanden gekommen war (Zeitstrafe). So musste Brühl/Ketsch die restliche Zeit in Unterzahl spielen und Hemsbach/Laudenbach kam kurz vor Ende zum letzten Treffer, dem 24:26.

SG Brühl/Ketsch: Ulbrich, Ausäderer; Ertl (1), Holzer (2), Müller (2), Pister (2), Winkler (4), Dill (2), Flörchinger (10/3), Schäfer (1).

Quelle: TV Brühl