BWOL männl. B-Jugend: SG Pforzheim/Eutingen – JSG Deizisau/Denkendorf 30:21 (18:10)

0
780
SG Pforzheim / Eutingen
www.sg-pforzheim.de

Vier Wochen nach der ersten Niederlage der Saison im Heimspiel gegen Altenheim war für die Partie gegen Deizisau/Denkendorf Wiedergutmachung angesagt. Ohne den im Skiurlaub verweilenden Tom Schlögl, dafür mit den Debütanten aus der B2 Moritz Seifried und David Heinrich, startete der SG-Nachwuchs konzentriert in die Partie und führte schnell mit 9:3. Die beweglich und aufmerksam agierende Defensive ermöglichte insbesondere SG-Captain Sascha Pfattheicher seine Stärken im Gegenstoß in Tore um zu münzen, sodass beim Halbzeitstand von 18:10 die Fronten frühzeitig geklärt waren. Ein müdes Bild und handballerische Magerkost bot der zweite Abschnitt der Partie, der mit 12:11 nur knapp für die SG entschieden werden konnte. Gute Besserung geht an Arne Ruf, der im Laufe der zweiten Halbzeit unglücklich umknickte. Für die kommende Partie in Mimmenhausen gilt es den Einzug in die Gruppenphase der Deutschen Meisterschaft mit einem Sieg auch rechnerisch zu fixieren.

Es spielten: Moritz Mangold und Felix Schucker (Im Tor),  Arne Ruf (3), Fabian Hurst (1), Paul Lupus (1), Janik Deutscher (2), Valentin Spohn (2), Max Brümmer (2), Sascha Pfattheicher (11), Chris Wark (2), Julian Broschwitz (7/4), David Heinrich, Moritz Seifried.

Quelle: SG Pforzheim / Eutingen