BWOL weibl. B-Jugend: TSV Birkenau: TSV Heiningen 31:17 (15:6)

0
652
TSV Birkenau www.tsvbirkenau.de

In der BWOL-Partie gegen den TSV Heiningen siegten die Birkenauer B1-Handballerinnen souverän mit 31:17 (15:6).

Die Gastgeberinnen ließen in einer eindrucksvollen Anfangsphase des Spiels nur drei  Gegentreffer zu und führten nach 17 Minuten bereits mit 13:3. Während Katharina Mink im Angriff geschickt die Fäden zog und die Rückraumwerferinnen Leonie Scholl und Maike Vondermühl vollendeten, hielten Katja Zimmermann und Kimberly Knoof die Abwehr schadlos. Gegen Ende der ersten Hälfte nutzten die Gäste eine unkonzentrierte Phase der Birkenauerinnen mit drei Toren in Folge zum 13:6. Die TSV Mädels konterten und erhöhten ihrerseits zum 15:6 Halbzeitstand. Nach Wiederanpfiff bauten die Birkenauerinnen kontinuierlich ihren Vorsprung aus: 18:7, 22:10 und 26:11 waren die Zwischenstände bis Mitte der zweiten Hälfte. Die Schrecksekunde, als Katja Zimmermann das Spielfeld mit einer Gesichtsverletzung verlassen musste,  steckten die Birkenauerinnen nervenstark weg. Auch in einer zweifachen Unterzahl ließen sich die TSV Mädels nicht aus dem Konzept bringen und kamen durch Lea Goßmann von Rechtsaußen wiederholt zu Torerfolgen. Die Mannschaft freute sich mit „Neuling“ Danijela Rajic, als diese sich mit einem Heber vom Siebenmeterpunkt in die Torschützenliste einreihte. Am Ende stand ein verdienter 31:17 Sieg auf der Anzeigentafel.

Katharina Leinert; Jana Weißbrod, Lea Goßmann (5), Katja Zimmermann, Kimberly Knoof (1), Leonie Scholl (8), Danijela Rajic (3), Maike Vondermühl (13), Lara Günther (2), Katharina Mink, Ronja Schwab.

Quelle: TSV Birkenau