Die letzten Jugendberichte von der SG Pforzheim / Eutingen im Jahr 2013

0
894
SG Pforzheim / Eutingen
www.sg-pforzheim.de

Jugendspiele zum Jahresschluss (21.12.13)

Zum Ausklang des Jahres hatten fünf von unseren Jugendteams noch interessante Partien zu bestreiten.

In einem auf hohem Niveau stehenden Jugendspiel konnte unsere männliche A1 vor etwa 350 Zuschauern im Bundesligaspitzenkampf dem Tabellenführer, der SG Kronau/Östringen, kein Bein stellen und unterlag mit 23:25 Toren. In entscheidenden Momenten leisteten sich unsere Spieler zu viele Fehler, die die cleveren Gäste zu nutzen wussten und am Ende verdient den Sieg mit nach Hause nahmen.

Einen Punkt gewonnen hat die männliche B1 in der BWOL beim 17:17 gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen. Nachdem die Bossert-Schützlinge gegen Ende des Spiels mit 14:17 hinten lagen, war man froh noch einen Punkt ergattert zu haben, mit dem man die Tabellenführung übernehmen konnte.

In einem von Hektik und Übermotivation geprägten Spiel, erkämpfte sich die weibliche A-Jugend gegen die JSG Walzbachtal einen 25:20 Erfolg und mischt somit im neuen Jahr noch um die vorderen Plätze mit.

Auswärts musste die männliche B2 antreten. Mit einer starken Abwehrleistung feierte man mit dem 18:23 beim TV Eppelheim den ersten Auswärtssieg.

Ihre Erfolgsserie setzte die männliche D1 in Karlsruhe fort und bleibt nach dem 11:26 Erfolg weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze der Leistungsstaffel.

 

 

Jugend-Bundesliga – Staffel Süd

 

Männliche A1-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen – SG Kronau/Östringen  23:25  (10:11)

Zu viele Durchhänger bei den A-Junioren der SG

Pforzheim. Mit der Vorrunde in der Bundesliga können die A-Junioren-Handballer des SG Pforzheim/Eutingen zwar zufrieden sein. Beim letzten Spiel des Jahres gegen Tabellenführer SG Kronau/Östringen gelang es der Truppe von Alexander Lipps und Markus Rauch aber nicht, auch noch das i-Tüpfelchen zu setzen.

Am Ende stand auf dem Buckenberg eine 23:25-Heimniederlage. „In der ersten Halbzeit gab es mehrfach die Chance, auf drei Tore Vorsprung davonzuziehen. Das haben wir aber vermasselt“, moniert Lipps und fügt hinzu: „Unter dem Strich war unser Gegner einfach einen Tick abgezockter.“

Anfangs präsentierten sich seine Schützlinge ebenbürtig und lagen bis zum 8:6 (19.) ständig in Führung. Torhüter Stefan Koppmeier hielt stark, die Abwehr funktionierte, dafür blieben vorne beste Möglichkeiten ungenutzt. darunter auch ein Tempogegenstoß, den Rechtsaußen Christoph Schwartz unbedrängt an die Latte nagelte. Die Strafe folgte auf dem Fuß. Durch ihre starken Rückraumwerfer James Roy, Maximilian Trost und Marvin Gerdon drehte der Bundesliga-Nachwuchs der Rhein-Neckar-Löwen den Spieß zum 8:10 um.

„Wir haben in dieser Phase fast zehn Minuten nicht getroffen und den Gegner damit aufgebaut“, weiß SG-Coach Lipps, dessen Truppe sich zur Pause (10:11) zwar wieder herankämpfte. Doch unmittelbar nach dem Wiederanpfiff leisteten sich die Pforzheimer den nächsten Durchhänger, den die „Kröstis“ eiskalt zum 11:15 nutzten. Durch Junioren-Nationalspieler Pascal Kirchenbauer (2), Julian Broschwitz und Marvin Karpstein kamen die Buckenberger wieder auf 16:18 heran. Ein verworfener Siebenmeter von Karpstein stoppte jedoch die Aufholjagd. „Wenn ich den rein gemacht hätte, wäre die Sache vielleicht anders gelaufen“, ärgert sich der Leistungsträger. Stattdessen zog Kronau auf 17:23 davon, ehe die Gastgeber noch einmal alle Kräfte mobilisierten, sich heran kämpften. „Wir haben zu spät alles oder nichts gespielt“, betont Pascal Kirchenbauer: „Aber im Vergleich zur 20:30-Pleite im Hinspiel war unsere Leistung eine Klasse besser.“

SG Pforzheim/Eutingen

Tor: Stefan Koppmeier, David Krypczyk – Feld: Jan Strehlau 3, Marius Seifried, Michael Hohnerlein,  Sandro Münch 5, Pascal Kirchenbauer 5, Marvin Karpstein 4/1, Jannik Hofmann 1, Julian Broschwitz 1 Valliere Kirschner 1, Christoph Schwartz 3, Clemens Zucker, Max Lupus

Trainer: Alexander Lipps und Markus Rauch

SG Kronau/Östringen

Tor: Marco Bitz, Lukas Bauer – Feld: Maximilian Trost 4, Marvin Gerdon (6), Roy James 4/3, Max Haider, Alexander Kubitschek 2, Maximilian Rolka, Rico Keller, Dominik Adam 1, Justus Mehl 2, Leon Bolius 6, Elyasa Balci 1, Adam Soos

Schiedsrichter: Krauss/Schwing (Südbaden)

Zuschauer: 350

Quelle:  Bericht „PZ“ von Peter Hepfer
Baden-Württemberg-Oberliga Männliche B1-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen – HG Oftersheim/Schwetzingen  17:17  (8:8)

In einem Torarmen, dafür aber durchaus spannendem Spiel mussten sich die Gastgeber gegen Oftersheim/Schwetzingen mit einem Punkt zufrieden geben.  Von Beginn an war es das erwartet schwere Spiel gegen einen hoch motivierten Gegner aus der Kurpfalz. Unsere Jungs zeigten sich stets bemüht, wenngleich die geistige und körperliche Frische in den letzten Wochen vor Weihnachten wohl abhanden gekommen ist. Mit einem Spielstand von 8:8 zur Halbzeit ging es in die Katakomben aus denen die Gäste wesentlich fitter zurückkamen. Verdientermaßen ging die HG Mitte der zweiten Halbzeit mit 13:16 in Führung  und der SG drohte die erste Pleite der Saison. Dann war es auf Seiten der SG immer wieder der gut aufgelegte Tom Schlögl, der vorne weg marschierte und seine Farben mit dem Ausgleich zum 16:16 zurück in Spiel brachte. In der Schlussphase vergaßen die Schützlinge von Alexander Bossert in Überzahl dreimal den Sack zu zu machen und mussten sich somit mit dem Remis zufrieden zeigen. Als Herbstmeister geht es nun in die wohlverdiente Winterpause, ehe im Januar wieder neue Ziele auf das Team warten.

Gute Besserung wünschen wir unserer verletzten Spielern Max Brümmer und Sascha Pfattheicher, die hoffentlich ab Januar wieder zur Verfügung stehen.

Es spielten: Moritz Mangold und Felix Schucker (Im Tor), Chris Wark (3),  Arne Ruf (1), Julian Broschwitz (5/1), Tom Schlögl (6), Fabian Hurst (1), Paul Lupus , Janik Deutscher, Valentin Spohn (1), David Heinrich.

 Badenliga Weibliche A-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen – JSG Walzbachtal  25:20  (8:11)

Versöhnlicher Abschluss zum Jahresende mit Sieg über die JSG Walzbachtal

Unsere weibliche A-Jugend hatte sich nach der unnötigen Niederlage gegen Neureut viel vorgenommen.

Vor allem war es wichtig wieder Selbstvertrauen zu tanken, da man eigentlich besser in der Tabelle stehen müsste.
In der 1. Halbzeit gelang dies leider nicht. Zwar hatte man wieder zahlreiche Chancen, doch die Torhüterin der Gäste wuchs an diesem Tag über sich hinaus. Zahlreiche Bälle konnte sie entschärfen und so musste man einen 11:8 Rückstand mit in die Halbzeitpause nehmen.
Die Ansprache in der Halbzeit war wieder mal sehr deutlich, jedoch sehr kurz. Doch anscheinend muss man genau die richtigen Worte gefunden haben, denn gleich zu Beginn der 2. Halbzeit drehte man den 11:8 Rückstand in eine 13:11 Führung.
Danach konnte man sich leider nicht  absetzen, obwohl man wieder zahlreiche Chancen dazu hatte.
Walzbachtal konnte das Spiel in der 45. Minute nochmal auf ein 16:17 drehen, doch dann legten die Pforzheimerinnen nochmal eine Schippe drauf und man ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.
Tanja Schneider zeigte wieder eine starke Leistung im Tor, Luisa Dieckmann, Jessica Sasse und Ronja Breitenstein waren die besten Werferinnen auf Seiten der SG.
Wichtig ist nun, endlich zur eigenen Stärke wiederzufinden und weiter hart zu arbeiten. Bereits am 3. Januar steigt die weibliche A-Jugend wieder ins Training ein, um die Defizite aufzuarbeiten. Doch man ist guter Dinge, dass in der Rückrunde der ein oder andere Gegner geschlagen werden kann.

Bedanken möchte sich die weibliche A-Jugend für die tolle Weihnachtsfeier und all die Unterstützung, die man von Seiten des gesamten Vereins bekommt. Natürlich auch ein großes Dankeschön an die Eltern, die unsere Mädels lautstark unterstützen und denen kein Weg zu weit ist…
Vielen Dank hierfür.
Wir wünschen allen schöne Weihnachten und eine guten Rutsch ins neue Jahr.
Wir freuen uns auf die Rückrunde und hoffen, dass wir wieder mit attraktivem Handball überzeugen können.

Männliche B2-Jugend TV Eppelheim – SG Pforzheim / Eutingen 2  18:23 (6:11)

Im letzten Spiel der Hinrunde beim TV Eppelheim konnte die B2 ihren ersten doppelten Punktgewinn in der Fremde sichern. Die 3:2:1-Deckung in Zusammenarbeit mit den Torhütern stand in der ersten Halbzeit, bis auf einige Unkonzentriertheiten, wie eine Mauer, sodass man im ersten Spielabschnitt nur ganze sechs Gegentore hinnehmen musste. Einzig die Verwertung der Torchancen ließ wieder zu wünschen übrig. Somit konnten die Jungs sich ergebnistechnisch zwar nicht deutlich absetzen, gingen aber mit einem beruhigenden Polster von fünf Toren in die Halbzeit (6:11).                                                                                                                          Im zweiten Spielabschnitt konnte sich die Mannschaft nach wenigen Spielminuten langsam von den Gastgebern absetzen und war zeitweise auf acht bzw. neun Tore enteilt (8:17). Aber druckloses Angriffsspiel und technische Fehler im Pforzheimer Angriffsspiel brachten die engagiert kämpfenden Eppelheimer knapp 9 Minuten vor Spielende bis auf fünf Tore heran (14:19). Eine Auszeit sowie personelle Umstellungen brachten die B2 wieder zurück in die Spur und man konnte den Vorsprung bis zum Spielende verwalten. Momentan steht die Mannschaft auf einem guten 4.Tabellenplatz (nach Minuspunkten auf dem 3.Tabellenplatz), der für die Rückrunde fast alle Optionen in der Tabelle offen lässt.                                                                            Das B2-Trainerteam wünscht allen B2-lern und den Familien, ein schönes, erholsames Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2014!

SG Pforzheim / Eutingen:                                                                                                                                               Tor: Mert Tiryaki, Konstantin Regelmann – Feld: Gianluca Nigliazzo, Lukas Hilpp (2), Paul  Lupus (4/1), Moritz Seifried (1), Simon Schimpfle (2), Enes Aydin, Julian Weiß (2), Phil Burkhardt (1), Marcel Grabherr (4), David Heinrich (6).

1. Kreisliga/Leistungsstaffel Pforzheim/Karlsruhe Männliche D1-Jugend

Post Südstadt Karlsruhe – SG Pforzheim/Eutingen  11:26  (3:11)

D1 bleibt auch im letzten Spiel des Jahres ungeschlagen!

Auch im letzten Spiel des Jahres mussten wir auf zwei Spieler verzichten. Dafür halfen uns gleich drei Jungs aus der D2 aus. Besonders Andi Kostezki machte seine Sache richtig gut und konnte fünf Treffern zum Auswärtssieg beisteuern. Über ein 0:4 und 1:11 ging es beim 3:13 zum Pausentee. Leider war die Konzentration in der zweiten Hälfte nicht mehr ganz so hoch. So kam die PSK noch zu acht Treffern. Wir hingegen vergaben im Angriff zahlreiche schön herausgespielte Möglichkeiten. Hier müssen einige noch ihre Effektivität verbessern. Nichtsdestotrotz können wir ein positives Fazit ziehen.

Mit 20:0 Punkten gehen wir als Spitzenreiter ins neue Jahr. Dieses Niveau gilt es im neuen Jahr noch zu steigern. Wenn alle weiterhin regelmäßig ins Training gehen und sich entsprechend engagieren, können wir vielleicht sogar unseren Titel als Sieger der Leistungsstaffel verteidigen. Ich bedanke mich bei allen die uns dieses Jahr unterstützt haben und wünsche schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.

Tor: Yannick Schwarz – Feld: Jonas Beyer 3, Tim Faeser 6, Florian Khan 6, Staffan Peter 2, Nico Schöttle 2, Lukas Süsser 2, Pascal Heinze, Loris Hölle, Andi Kostezki 5.

Quelle: SG Pforzheim / Eutingen