JBL männl. A-Jugend: Kantersieg gegen Erlangen – Ticket für das Viertelfinale ist gelöst

0
721

5:0 stand es nach sechs gespielten Minuten und der Gästetrainer aus Erlangen sah sich zur ersten Auszeit gezwungen. Die Junglöwen legten am närrischen Faschingssonntag sofort los und ließen dem Drittplatzierten der Jugendbundesliga Süd aus Erlangen von Beginn an kaum eine Chance. Über 7:1 und 16:6 schraubte die Heimmannschaft das Ergebnis bereits in der ersten Halbzeit nach oben und überzeugten hierbei vorallem in der Abwehr. Nur neun Gegentore ließen die Spieler der SG in den ersten 30 Minuten zu und das obwohl die Mannschaft von Verletzungssorgen gebeutelt ist. So kamen die beiden B-Jugendlichen Manuel Zeller und Timm Schwegler zum Einsatz, die sich nahtlos in die Mannschaft integrierten und sich gleich mehrmals in die Torschützenliste eintragen konnten. Über diese gute Abwehrleistung kam auch das schnelle Angriffsspiel nicht zu kurz. 23:9 zeigte die Anzeigetafel nach den ersten 30 Minuten an.

In der zweiten Hälfte stellten die Gäste aus Erlangen ihre Abwehr auf eine offensivere Variante um mit der sich die Junglöwen zu Beginn doch etwas schwer taten. Doch änderte sich im Laufe der Partie auch weiterhin nichts daran, dass die Gastgeber die Gäste auf Distanz hielten. Am Ende des Spiels stand ein 42:25-Sieg fest und mit ihm die Qualifikation für das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft für die Mannschaft der SG Kronau/Östringen.

Bevor es jedoch soweit ist, stehen noch vier weitere Partien auf dem Plan. Das nächste findet am kommenden Sonntag um 15 Uhr bei der SG BBM Bietigheim statt. Gegen den Tabellenletzten musste man sich im Hinspiel mit einem 31:31 zufrieden geben und möchte nun einiges wieder gut machen.

Marco Bitz, Lucas Bauer, Marius Gabel (im Tor); Marvin Gerdon 9, Justus Mehl 6, Roy James 6/3, Lukas Sauer 5, Manuel Zeller 5, Sven Kroll 4, Maximilian Trost 3, Maximilian Rolka 2, Timm Schwegler 2/1, Elyasa Balci, Alexander Kubitschek

Quelle: SG Kronau / Östringen