männl. A-Jugend Sonderstaffel: SG Brühl/Ketsch – JSG Leutershausen/Heddesheim 2 34:37 (13:17)

0
634
TV Brühl 1912

Kampfgeist wird nicht belohnt                                                                                          

In einem guten und kampfbetonten A-Jugendspiel unterlag die SG Brühl/Ketsch der 2. Vertretung der JSG Leutershausen/Heddesheim mit 34:37. Es war 60 Minuten lang eine Partie auf Augenhöhe, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten. Ein Blick auf die Zeitstrafenstatistik spiegelt das wie folgt wieder: Brühl/Ketsch 12 Strafminuten, die JSG 22, einschließlich einmal rot. Schließlich ging es für beide Teams um den Anschluß an das Mittelfeld.

Die SG erwischte den besseren Start und führte schnell mit 6:3. Die nun energischer zupackenden Gäste hatten beim 9:9 ausgeglichen, bevor die SG mit dem 10:9 letztmals führen sollte. Kurz vor der Pause erlaubte die SG den Gästen durch einige Nachlässigkeiten einen vier Tore Vorsprung (17:13).

Diesen Vorsprung verteidigte Leutershausen/Heddesheim in der zweiten Hälfte mit allen Mitteln. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch mit Torgelegenheiten am laufenden Band. Trotz des vorbildlichen Einsatzes der Hausherren gelang es ihnen nicht, den Rückstand auf weniger als zwei Tore zu verkürzen. Es waren nur Nuancen, die den Unterschied ausmachten und vor allem Philipp Ladent, der für die Gäste alleine 17 Treffer erzielte. So blieben der gut aufspielenden SG Brühl/Ketsch am Ende keine Punkte und eine 34:37 Niederlage.

SG Brühl/Ketsch: Walther; N. Schäfer (10/6), Diehl (5), Impertro (4), Knischek (3), Flörschinger, S. Schäfer (3), S. Kraft (3), Y. Kraft (6).

Quelle: TV Brühl