Kreisliga Damen: Kreisliga 1 Frauen, SG Heddesheim 2 : TSV Birkenau 2 21:23 (10:12)

0
921
TSV Birkenau www.tsvbirkenau.de

Birkenauer 1b-Handballerinnen zeigen auch im letzten Rundenspiel Moral

Einen kampfstarken Auftritt boten die Kreisliga-Handballerinnen des TSV Birkenau 2 auch im letzten Rundenspiel. Obwohl das junge Birkenauer Team bereits einige Spieltage vor dem Rundenende als Aufsteiger in die Landesliga feststand, gab es keine „halben Sachen“  in den restlichen Partien. So gewannen die Birkenauerinnen auch ihre letzte Kreisliga-Partie bei der SG Heddesheim 2 dank einer überragenden Mannschaftsleistung mit 23:21 (12:10).

Das Spiel bei den körperlich deutlich überlegenen Heddesheimerinnen wurde von beiden Seiten körperbetont geführt, kein Team gab freiwillig einen Ball verloren. So entwickelte sich über die kompletten 60 Minuten eine enge Partie. Die Birkenauerinnen erwischten den besseren Start, zogen nach dem 2:2 auf 3:6 davon. Doch das Heddesheimer Team ließ sich nicht abschütteln und war beim 6:6 wieder auf Augenhöhe. Auch die Birkenauer 12:7 Führung brachte noch keine kleine Vorentscheidung. Die Gastgeberinnen, die auch ihrem scheidenden Trainer mit zwei erkämpften Punkten einen positiven Abschied bescheren wollten, hängten sich nochmals rein und waren bis zur Pause wieder auf 10:12 herangekommen. Auch im 2. Durchgang blieb die Partie lange Zeit ausgeglichen. Die Birkenauerinnen, angetrieben von ihrer besten Werferin Irina Gérard blieben bis zum 15:14 weiterhin knapp in Front. Doch die Gastgeberinnen nutzten immer wieder die kleinen Abwehrunachtsamkeiten des TSV-Teams und schafften ab dem 15:15 bis zum 21:21 (56.) jeweils den Gleichstand. In den letzten beiden verbleibenden Angriffen packten die jungen Birkenauerinnen dann nochmals eine bravouröse Mannschaftsleistung  aus und ließen keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. Während die Heddesheimerinnen zu unvorbereiteten Würfen gezwungen wurden, gelangen Nicole Weidner und Irina Gérard die beiden umjubelten Treffer zum Birkenauer 23:21 Erfolg.

TSV Birkenau 2: Eberle, Etzel; Gérard ( 9/3), Mink,  Schütz, Schneiderheinze (3), Osada, Weidner (3), Falter (5), Weisbrod (2),  Wink, Weber (1).

SG Heddesheim 2: Bolleyer Flo. (7), Bolleyer Fa. (2), Kober (1), Schmitt, Geißinger (3),  Stein, Schmich, Guillen (1/1), Weibel, Thiel (3/3), Heilmann (4), Bläss , König.