Kreisliga Mannheim: Aufstieg am letzten Spieltag der Lussheimer Herren!

0
643
HSG Lussheim
www.hsglussheim.de

Am vergangenen Sonntag, den 23.03.2014, haben die Herren der HSG Lussheim den Aufstieg am letzten Spieltag geschafft und spielt in der kommenden Saison wieder im Mannheimer Oberhaus. Das Spiel gegen  die zweite Mannschaft des TV Edingen2 konnte mit 33:25 gewonnen werden und dank der Schützenhilfe des TSV 1846 Mannheim, die 25:23 gegen die HSG Mannheim gewannen, sicherte man sich zum Saisonabschluss den zweiten Tabellenplatz.

Das Spiel begann man unter Hochspannung, da der Gedanke an den möglichen Aufstieg stets in den Köpfen der Spieler war. In der Anfangsphase  sah man zwei Mannschaften auf Augenhöhe, wobei es beiden Seiten möglich war schnelle Tore zu erzielen. Die Lussheimer Abwehr arbeitete nicht kompakt genug und so konnte sich zu Beginn keine Mannschaft absetzen. Erst in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit war es der HSG Lussheim möglich einen Vorsprung herauszuspielen und man ging mit einer scheinbar komfortablen 16:11 Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause kamen die Gegner aus Edingen deutlich besser ins Spiel zurück und der zuvor erspielte Vorsprung begann zu schwinden. Der Lussheimer Angriff schloss phasenweise zu überhastet ab und auch manche strittige Schiedsrichter Entscheidungen sorgten dafür, dass Torerfolge nur noch vereinzelt zu sehen waren. Dem TV Edingen2 gelang es bis auf 2 Tore wieder an die Lussheimer heran zu kommen, wodurch eine hitzige, aber dennoch faire Partie entstand. In der 49 Minute sah Jan Reutner, wegen Meckerns, seine dritte 2-Minuten-Strafe und wurde folglich aus dem weiteren Spielverlauf ausgeschlossen. Gerade als das Gefühl aufkam das Spiel könnte noch kippen, startete die Lussheimer Schlussoffensive und es wurde in Abwehr und Angriff wieder ordentlicher Handballsport gezeigt. Im Tor konnte Peter Gaedtke noch einige Paraden zeigen, bevor in den letzten 8 Minuten Sergej Hasselbach gleichwertig die Position einnahm. Für Peter Gaedtke war es das letzte Spiel als Stammtorwart der HSG Lussheim und er wird in der kommenden Runde, nur noch als dritter Ersatzmann zur Verfügung stehen.

Der HSG Lussheim gelang es wieder einfache Tore zu erzielen und so konnte das Spiel letztendlich mit 33:25 gewonnen werden.

Die Lussheimer Aufstiegsfeier konnte 15 Minuten nach Abpfiff beginnen, da man auf das offizielle Ergebnis der Konkurrenz wartet. Danach kannte die Freude keine Grenzen mehr und die Abendplanung für die Spieler und Lussheimer Fans war klar.

Ein Dank gilt unseren Fans, die uns bei jedem Spiel unterstützt haben und auch auswärts meist für eine heimische Stimmung gesorgt haben.

Quelle: HSG Lussheim