Kreisliga Mannheim: SpVgg Ilvesheim – TV Oberflockenbach 24:24

0
930
Spvgg Ilvesheim
www.Handball-Ilvesheim.de

Punktverlust in letzter Minute

Im letzten Heimspiel 2013 und Nachholspiel vom ersten Spieltag hatten die Handballer der SpVgg den TV Oberflockenbach zu Gast. Da die Verletztenliste in diesem Jahr wohl nicht mehr kleiner wird und zusätzlich Michael Car, Peter Garrecht und Peter Nahlenz fehlten, musste Trainer Jürgen Neureuter auf 2 weitere Akteure aus dem Kader der zweiten Mannschaft zurück greifen – Georg Sommer und Jannik Schubert waren mit an Bord. Dennoch war die Zielsetzung klar: Ein Sieg musste her.

Zunächst war die Partie aber sehr ausgeglichen. Bis hin zum 3:3 konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Mit zunehmender Spieldauer kämpfte sich Ilvesheim besser ins Spiel und setzte sich – auch bedingt durch Strafen gegen die Gäste – bis hin zum 11:6 ab. Der TVO seinerseits konnte und wollte sich damit aber nicht zufrieden geben. Weil Ilvesheim im Angriff nicht mehr druckvoll agierte und einige Chancen liegen ließ, ging es nur mit einer 12:10-Führung in die Kabinen.

Einen ähnlichen Verlauf nahm das Spiel nach dem Pausentee. Ilvesheim startete besser (14:10), Oberflockenbach verkürzte (18:17). Beide Mannschaften neutralisieren sich in dieser Phase weitestgehend. Erst gut 15 Minuten vor Schluss schlugen wieder die Minuten der Insel-Inselhandballer. Beim 24:19 schien bereits eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Die SpVgg-Sieben spielte aber viel zu harmlos und biss sich an der TVO-Abwehr die Zähne aus. Beim 24:21 und noch 1:32 auf der Uhr, nahm Trainer Zico „Neureuter“ die Auszeit, um seinen Jungs nochmals letzte Instruktionen zu geben. Direkt im Anschluss wurde gegen die offensive Manndeckung des TVO der Ball vertändelt, ehe im nächsten Angriff ein freier Wurf nicht zum Torerfolg führte (24:23). Und als ob dem nicht genug, kassierte man zusätzlich zwei Zeitstrafen und spielte die letzten 30 Sekunden in doppelter Unterzahl. Die logische Folge war ein weiterer Ballverlust und der 24:24 Endstand.

Damit verspielte Ilvesheim völlig unnötig einen Punkt, den man quasi schon in der Tasche hatte. Aber so ist eben der Handballsport. Mehr Cleverness ist am kommenden Wochenende beim „Rückspiel“ gegen den TV Oberflockenbach erforderlich. Die Mannschaft freut sich auf tatkräftige Unterstützung im letzten Spiel des Jahres.

 

Es spielten: Steffen Rüger und Fabian Bär (im Tor), Georg Sommer, Felix Diehm, Volker Gruber, Marco Hauck, Lukas Reichert, Oliver Hesse, Christian Pickarts, Ferdinand Probst und Jannik Schubert.

Quelle: SpVgg Ilvesheim