Kreisliga Mannheim: TV Brühl – TG Laudenbach 24:23 (10:10)

0
720
TV Brühl 1912

Brühl siegt nach starker Vorstellung                                                                          

Der TV Brühl machte es wieder einmal spannend. In einer dramatischen Partie rang der TVB die Gäste aus Laudenbach hauchdünn, aber nicht unverdient, mit 24:23 nieder. Der Garant für weitere zwei Punkte war die mannschaftliche Geschlossenheit, gepaart mit guter Defensivarbeit. Am Brühler Abwehrbollwerk biß sich der Tabellendritte die Zähne aus. Nach den ersten Minuten des Abtastens setzte sich Brühl mit vier Toren ab (8:4 und 10:6). Mehrere Fehlversuche kosteten dem TVB dann die Halbzeitführung, als die Gäste zum 10:10 nachlegten.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Spielanteile verteilt, die Führungen wechselten im Minutentakt. Nach dem 18:18 zog Brühl auf drei Treffer davon, aber das war noch lange nicht die Vorentscheidung, denn Laudenbach glich erneut zum 21:21 aus. Nicht nur in der heiß umkämpften Schlußphase pfiffen sich die Unparteiischen mit zumindest fragwürdigen Strafzeiten in den Vordergrund. In dem fairen Spiel vergaben sie immerhin zehn Strafzeiten gegen Brühl, darunter Michael Brand mit Rot nach seinen dritten Zweiminuten und nur deren drei gegen die Gäste. Trotzdem gab es keinen Bruch im Spiel des TVB. Die Entscheidung führten die Brühler nach dem 21:21 herbei, als ihnen erneut ein drei Tore Vorsprung gelang (24:21). Die TG erzielte zwar noch zwei Treffer, für mehr reichte es den Gästen nicht mehr.

Durch diesen Sieg hat der TVB den fünften Tabellenplatz weiter gefestigt und kann relativ entspannt in die nächsten Partien gehen.

TV Brühl: Weinhart, Helinski; Klamm, Gaisbauer (2), Zimmermann (1), Böhm, Göck, Rist (3), Faulhaber (2), Noske (9/3), Dederichs (6), Häusler, Brand (1), Hoff.

Quelle: TV Brühl