Kreisliga Mannheim: Ungefährdeter 36-22 Heimsieg gegen die HC Mannheim-Vogelstang

0
641
TG Laudenbach
www.tgl-handball.de

Im letzten Spiel des Jahres 2013 unterstrich die TG Laudenbach mit einem ungefährdeten 36-22 Heimsieg gegen den Tabellenletzten HC Mannheim-Vogelstang, dass man momentan zu den führenden Mannschaften auf Kreisligaebene in der Region gehört.

Da der TV Hemsbach am Vortag gegen den TSV Birkenau 2 verloren hatte, wollte die Habermaier-Truppe  unbedingt gewinnen, um auf dem zweiten Tabellenplatz zu überwintern. Entsprechend turbulent startete die TGL und schon nach 5 Minuten beim Stand von 7-0 aus Laudenbacher Sicht erkannte jeder, dass die Mannheimer an diesem Abend keine Punkte aus Laudenbach mitnehmen würden. Die Abwehr stand perfekt und Alles was trotzdem Richtung Laudenbacher Gehäuse kam „fischte“ Fischer weg. Im Angriff zeigten die TGL- Akteure schöne Spielzüge die durch die Außenspieler Woitas, Hacker und Amelung oder durch den Rückraum verwertet wurden. Der sichtlich geschockte Mannheimer Trainer nahm nach 10 Minuten beim 12-3 eine Auszeit und versuchte seine  Truppe vor der drohenden Blamage zu bewahren. Die TGL lies die Zügel jedoch nicht locker, kombinierte im Angriffsspiel munter weiter und schoss eine komfortable 20-11 Halbzeitführung heraus.

Die Vogelstängler warfen nun alles in die Waagschale. Die in der ersten Halbzeit erfolglose 6-0 Kombination wurde in eine offensive 4-2 Abwehr umfirmiert. Diese verunsicherte die Laudenbacher Spieler anfangs ein wenig und der HC kam auf 20-13 heran. Nun war es aber wieder der Laudenbacher Rückraum mit Schupp, Teurer und Jumic, der das Spiel in die Hand nahm und Tor um Tor erzielte. Auch der eingewechselte Hähnel tankte sich mit sehenswerten Mann-gegen-Mann Aktionen durch und trug 3 Treffer zum Sieg bei. Den Mannheimern fiel nichts mehr ein und die Laudenbacher liesen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. In einem vom Schiedsrichtergespann Schmich/Eger hervorragend geleiteten Spiel gewann Laudenbach am Ende deutlich aber hochverdient mit 36-22.

TG Laudenbach: Fischer, Hacker (2), Vela (2), Woitas (3), Amelung (2), Hähnel (3), Schupp (7), Jumic (9/3), Teurer (5/1), L.Pittner, Buchner (3), Boppel

Quelle: TG Laudenbach