Landesliga Nord: HSG St. Leon /Reilingen – TSG Ketsch 29:28 (16:13)

0
900
HSG St. Leon/Reilingen
www.hsg-jsg-stleon-reilingen.de

Sieg im letzten Heimspiel der Saison

Vor Beginn der Partie hieß es Abschied nehmen , den einige Spieler wurden  verabschiedet, und werden sich anderen Aufgaben widmen.  Diesen Spielern wünscht man für die weiter Zukunft alles Gute.

Danach erfolgte der Anpfiff durch die beiden Unparteiischen und Ketsch konnte den ersten Treffer der Partie erzielen.  Die HSG konnte im Gegenzug egalisieren und das Spiel wurde dann von beiden Mannschaften bis zum 6:6 offen gestaltet. Danach konnte sich der HSG erstmals auf 10:7 absetzten.  Und diesen Vorsprung auch bis zur Halbzeitpause zum 16:13 halten.   Auch nach der Pause knüpften die Spieler der HSG an dem Spielfluss der ersten Halbzeit an und bauten kontinuierlich den Vorsprung weiter aus durch Tempogegenstöße sowie durch herausgespielte Überzahl. Selbst in doppelter Unterzahl und einer offenen Deckung der Ketsche ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte unbeeindruckt weiter. Und so führte man Mitte der zweiten Hälfte mit  24:21. Marc Schmidt konnte auch einige Bälle der Ketscher Spieler entschärfen und im Angriff konnte Christian Bikowski Zielsicher seine Bälle im Tor des Gegners einnetzen. Gegen Ende des Spieles lies man dann allerdings die Zügel etwas schleifen und Ketsch konnte nochmals gefährlich herankommen. Aber am Ende gewann die HSG mit 29:28 und konnte die Niederlage im Ketsch somit ausgleichen.  Am Ende belegt die Mannschaft den vierten Tabellenplatz und möchte sich beim Publikum für die Unterstützung während der gesamten Runde bedanken.

Es Spielten: Marc Schmidt, Patrick Jahnke (Tor) Fabian Manke 2, Andreas Rausch 6, Christian Bikowski 6, Christopher Körner 1, Björn Becker 1, Roman Kraus, Stephan Sottile 4/2, Lukasz Langwoski, Carsten Lansche,  Christian Decker 6, Janis Huber 1, Daniel Brenzinger 1/1

Quelle: HSG St. Leon/ Reilingen