Landesliga Süd: SG Heidelsheim/Helmsheim 2 : HSG Weingarten/Grötzingen 27:38 (13:18)

0
666
HSG Weingarten/Grötzingen
www.hsg-wg.de

Einen ungefährdeten Auswärtssieg landete die HSG bei der stark abstiegsgefährdeten 2. Mannschaft des  Badenligisten Heidelsheim/Helmsheim.

Der Gastgeber startete zwar wie die Feuerwehr und führte nach nicht einmal 2 Minuten 3:1. Dies entpuppte sich aber als Strohfeuer und die HSG hatte beim 4:9 nach 10 Minuten bereits deutlich gemacht, wer an diesem Abend die Heidelsheimer Sporthalle als Sieger verlassen sollte. Der starke Rückraum der Gäste mit Boss, Kaupa, Fierhauser und Ebel konnte von der Abwehr der Heimmannschaft über die gesamte Spielzeit nie unter Kontrolle gebracht werden. Das prüfungsbedingte Fehlen von Regisseur Maik Schmitt konnte somit sehr gut kompensiert werden.   Da auch Chris Henkens gewohnt zuverlässig hielt, fielen einige Abstimmprobleme in der Abwehr nicht ins Gewicht. Beim Halbzeitpfiff der Schiedsrichterinnen hatte die 5-Toreführung nach wie vor Bestand. Als dieser Vorsprung nach dem Wiederanpfiff auf 22:13 ausgebaut wurde, war die Frage nach dem Sieger endgültig beantwortet. Am klaren und auch in der Höhe völlig verdienten Auswärtssieg der HSG, bei der sich die gesamte Mannschaft ein Kompliment verdiente, gab es nichts mehr zu deuteln.

Tore  HSG: Boss 10/6, Kaupa 6/2, Heiß 5, Fierhauser 4, Ebel 3, Dichiser 3, Waltert 2, Mokosch 2, Meinzer 2, P. Schmidt 1

Quelle: HSG Weingarten / Grötzingen