Landesliga Süd: Zwanzig starke Minuten reichen nicht

0
704
TV Ispringen
http://www.ispringer-handballfreunde.de

TVI geht gewaltig die Puste aus

Am Sonntag hat es den TVI mal wieder erwischt. Gegen den Tabellennachbarn aus Büchenau verlor der TVI mit 26:30 Toren. Dabei sah es zunächst gar nicht danach aus. Mit breiter Brust aufgrund der letzten Erfolge und einem schier unüberwindlichen Hannes Vogt im Ispringer Gehäuse führte der TVI nach zwanzig Minuten bereits mit 9:4, ehe ohne ersichtlichen Grund vollkommen der Fade riss. Im Angriff spielte man zerfahren und unkonzentriert, nutzte viele Chancen nicht und lief in Konter. Diese nutzte der kampfstarke Gast um bis zum Wechsel auf 12:10 zu verkürzen. Nach der Pause setzte sich der TVI zunächst mal wieder mit 14:11 ab, dann aber war endgültig Schluss mit der Herrlichkeit. Man bekam keinen Zugriff mehr zur Partie und ehe man sich versah stand es, geschuldet auf einer Vielzahl einfacher Ballverluste und Fehlwürfe, 17:21 für Büchenau. Danach zeigte der TVI zwar nochmals die Zähne und verkürzte auf 24:25 und die Zuschauer witterten Morgenluft, insgesamt aber war an diesem Abend aber einfach der Wurm drin und die cleveren Gäste siegten letztlich verdient mit 26:30.

TVI sucht Nachfolger für Trainer Johann
Coach verlässt TVI berufsbedingt zum Saisonende

Eine Hiobsbotschaft mussten die Verantwortlichen des TVI vor einigen Wochen hinnehmen. Trainer Lothar Johann muss den TVI zum Saisonende nach nur zwei Saisons aufgrund beruflicher Veränderungen verlassen.
Die Suche nach einem Nachfolger hat über den Abteilungsleiter der Handballer, Jonny Schneider bereits begonnen.

Quelle: TV Ispringen