Starkes Kollektiv siegt über die TGS Pforzheim

0
725
TVG Großsachsen

TVG Großsachsen-TGS Pforzheim 27:23 (14:10)

Verletzungssorgen, gesperrte Spieler das alles interessierte den verbliebenen Rest der Saasemer Handballer nicht. Mit einer starken Kollektivleistung besiegte man die biederen Gästen aus der Goldstadt und hat jetzt mit 4:4 Punkten ein ausgeglichenes Punktekonto. Herauszuheben ist sicherlich Torhüter Roko Peribonio der den TVG, besonders in Durchgang zwei, mit sensationellen Paraden die „Haut“ rettete, als die Gäste drauf und dran waren die Partie zu drehen, aber der Reihe nach.

Der TVG drückte von Beginn an aufs Tempo und konnte vor allem in der Defensive überzeugen. Der wurfgewaltige Rückraum blieb in der ersten 20 Minuten fast wirkungslos und so stand es 9:4 für die Hausherren. Simon Gans als „Vertreter“ von Thomas Zahn wusste auch sofort zu überzeugen und mischte mit Kapitän Tobias Kohl und Marius Jörres die Defensive der Pforzheimer in Durchgang eins kräftig durcheinander. Wenn man einen Vorwurf machen kann dann vielleicht das der TVG zu wenig aus seiner Überlegenheit gemacht hatte und „nur“ mit einer 14:10 Führung in die Pause ging.

Bis zum 20:15 (46.) lief dann auch alles nach Plan, aber dann kam der von vielen Zuschauern befürchtete Einbruch. Nichts wollte mehr funktionieren und die Saasemer wirkten im Angriff plötzlich völlig kopflos. Hätte in die Phase nicht Roko Peribonio mehrfach in höchster Not gerettet , wer weis welchen Ausgang die Partie genommen hätte. 20:19 (50.) und 22:21 (52.) waren die besorgniserregenden Zwischenstände. Aber Tobi Kohl und Co behielten die Nerven. Der Kapitän selbst und der starke Florian Sauer mit zwei schnellen Treffern sorgten wieder für klare Verhältnisse und Großsachsen fuhr so einen verdienten und wichtigen Sieg ein. Die Gäste aus der Goldstadt zieren nun mit 0:8 Punkten das Tabellenende, während der TVG mit ausgeglichenem Punktekonto im Mittelfeld angesiedelt ist. Wichtig den am kommenden Wochenende steht beim HSC Bad Neustadt eine hammerharte Auswärtspartie an bei dem der TVG klarer Außenseiter ist. Zeigen die Saasemer dort ein ähnliches Engagement und die Ausgeglichenheit vom Samstag ist dort zumindest ein gutes Ergebnis zu erwarten.

TVG Großsachsen: Peribonio, Fraefel (bei einem Siebenmeter); Masica (2), Jörres (5), Knierim (2), Kohl (5), Rybakov (3), Sauer D., Ackermann, Gans (3), Sauer F. (7/4), Wallenwein, Scholz, Waldmann.

Zuschauer: 400

Quelle: TV Großsachsen