Badenliga Frauen: SG Heddesheim I gegen SG Kronau/Östringen 38:21

0
662
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Tabellendritter ohne Chance

Mit einer souveränen ersten Halbzeit zeigten unsere Damen dem Tabellendritten aus Kronau/Östringen deutlich die Grenzen auf. Sabrina Edinger und Nina Schimmel waren die Aktivposten in den Anfangsminuten mit zwei bzw. drei Treffern schönen Anspielen und herausgeholten drei Siebenmetern, die Samira Schulz recht humorlossicher im Tor der Gäste versenkte. So führten die Damen nach 11 Minuten bereits mit 9:3. Aus einer erneut gut eingestellten Abwehr heraus wurden die Gäste weiter unter Druck gesetzt und fanden überhaupt nicht ins Spiel, dass nach gut 20 Minuten beim Stand von 14:5 bereits vorentschieden war. Aber unsere Damen fanden sichtlich mehr Spaß an diesem flotten Spiel, hielten das Tempo hoch und bauten den Vorsprung trotz einiger ausgelassener guter Gelegenheiten bis zur Pause auf 20:8 aus.

De zweite Halbzeit verlief dann etwas ausgeglichener. Nachdem die Begegnung entschieden war ging es nur noch um die Höhe des Ergebnisses. Kronau/Östringen wehrte sich jetzt doch etwas beherzter ohne den Vorsprung verkürzen zu können. Jetzt sah man auch einige schöne Spielzüge und schöne Tore. Mitte der zweiten Halbzeit stand es dann 31:13. Die Schlussphase war dann nicht mehr ganz so prickelnd, denn beide Teams spielten jetzt zu unstrukturiert, was viele Fehlpässe, unüberlegte Abschlüsse und technische Fehler zur Folge hatten. Die Heddesheimer Fans störte dies nicht weiter, denn die gute Leistung der ersten Halbzeit überdeckte die Schlussphase, zumal zu diesem Zeitpunkt nur noch die Frage nach dem 40. Tor übrig war. Die Gesamtleistung der Mannschaft im letzten Spiel des Jahres war noch einmal richtig gut und der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch mit den Teams aus der Spitzengruppe mithalten kann und so kann man jetzt mit 11:9 Punkten und einem ordentlichen Mittelfeldplatz in die kurze Winterpause gehen.

Aufstellung: Bolleyer, Heiden,  Edinger 4, Schwach 1, El-Khatib 5/1, Schimmel 5, Bless, Schulz 8/4, Hildenbrand 5,  Werner  2/1,  Welker 3 Siegel 3 und König 2

Quelle: SG Heddesheim