Laudenbacher Auswärtssieg beim TV Mosbach

0
171
TG Laudenbach
www.tgl-handball.de

Mit einem 35:32 Auswärtserfolg in einem bis zum Ende knappen Spiel traten die Handballer der TG Laudenbach am vergangenen Samstagabend freudestrahlend die lange Rückreise aus Mosbach an.

Die Hausherren eröffneten die Partie mit einem schnellen 1:0 und sofort war klar, dass sich beide Teams an diesem Abend nichts schenken würden. Vor allem der flinke Pinkepank konnte in der Anfangsphase die Führungen der Mosbacher immer wieder ausgleichen und so war es wenig verwunderlich, dass es nach 9 Minuten 5:5 stand. Der Deckungsverband der TG wurde nun zunehmend stabiler und konnte, die meist sehr langen Angriffe der Gastgeber, immer besser verteidigen. Das Angriffsspiel gewann ebenfalls an Souveränität und nach 15 Minuten beim Stand von 9:5 für die TG nahm der Mosbacher Coach eine Auszeit. Vor allem die Abwehrarbeit der TG blieb davon unbeeindruckt, einzig Pfauser auf gegnersicher Seite sorgte dafür, dass Laudenbach nicht weiter davonziehen konnte. Mit seinem fünften Treffer nach 25 Minuten stellte Wilkening schließlich auf 16:12 und beim Stand von 17:14 wechselten die Mannschaften die Seiten. 

Das Spiel gewann an Härte und Laudenbach war zu Beginn der zweiten Halbzeit direkt in doppelter Unterzahl, überstand diese jedoch schadlos. Bis zum 20:16 nach 36 Minuten wurden die Gastgeber auf Distanz gehalten, aber Rinderle und Jörg fanden immer wieder die Lücke und Mosbach glich nach 40 Minuten zum 21:21 aus. Das Momentum wechselte wieder auf die Seite der TGL. Leide, Schupp und Büntig trafen zum 24:21. Mosbach änderte seine Abwehrformation und nahm Shooter Wilkening in Manndeckung. Aber das Laudenbacher Kollektiv fightete, wobei meist nicht alle Akteure auf dem Platz waren sondern 2-Minuten Zeitstrafen absitzen mussten. Mosbach warf alles nach vorne und beim 29:30 nach 55 Minuten schien das Spiel zu kippen. Den Zuschauern bot sich eine enge Kiste aber Leide und Bock erhöhten wieder auf 32:30. Der TV blieb dran und verkürzte auf 32:31. Die Spannung stieg ins Unermessliche. Mit zwei blitzsauberen Außentreffern von Büntig erhöhte die TG erneut auf 34:31, Potlacek konnte noch um ein Tor verkürzen, ehe Schupp mit seinem Schlusstreffer den Sack endgültig zumachte.

TG Laudenbach: Fischer, L. Hähnel; Schupp (3), Bock (4), Papastavrou, Leide (6/2), Pinkepank (5), Wilkening (6), Büntig (6), J.Hähnel (5/1), Boppel.

Quelle: Manuel Hohenadel – TG Laudenbach