HSG Lussheim mit Spaß und Spielwitz!

0
637
HSG Lussheim
www.hsglussheim.de

Unsere Jungs rehabilitierten sich nach dem verkorksten Spiel gegen den TV Oberflockenbach mit einem 40:35 (18:16) Auswärtssieg bei der SG Heddesheim

Am Samstag standen sich in der Nord – Badenhalle der Tabellenachte Heddesheim und dritte aus Lussheim gegenüber. Heddesheim hatte am letzten Wochenende in Großsachsen und wir gegen Oberflockenbach verloren. Beide Mannschaften hofften also auf Wiedergutmachung.

Ersatzgeschwächt musste die HSG die Reise nach Heddesheim antreten und zu allem Übel verletzte sich noch unser Spieler Stephan Hauer beim Aufwärmen. So standen Trainer W. Reutner nur drei Rückraumspieler zur Verfügung.

In den ersten 8 Minuten gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, dann ging die SG Heddesheim erstmals mit zwei Toren in Führung (9:7). Danach kamen unsere Spieler immer besser ins Spiel und wandelten  den Rückstand in eine 13:10 Führung. Heddesheims Trainer Volz, dem das Spiel seiner Mannschaft in dieser Phase nicht gefallen konnte, nahm die Auszeit und brachte neues Personal auf die Platte. Heddesheim  gelang zwischenzeitlich der Anschlusstreffer zum 13:12, ehe die HSG Lussheim wieder den alten drei- Tore- Abstand wieder herstellen konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhielt unser Spieler C. Flemming seine dritte Zeitstrafe so dass man zur zweiten Halbzeit noch einen Spieler weniger hatte. Heddesheim nutzte die Überzahl und verkürzte zum 16:19 Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang hatte wieder der Gastgeber den besseren Start. Mit der umgestellten Abwehr kamen sie zu zwei schnellen Ballgewinnen und nutzten diese, um wieder bis auf ein Tor heranzukommen. Allerdings gelang es ihnen nicht,  das Spiel zu kippen, da unsere Sieben dagegenhielt und sich bis zur 45 Minute auf 24:30 absetzen konnte.

In der 46 Minute bekam D. Maschek wegen drei mal zwei Minuten die rote Karte. Beim Stand von 26:35 und einer Restspielzeit von fünf Minuten sah der Spieler L. Ziegler zum Erstaunen aller rot. Nun hatte man keinen Auswechselspieler mehr zur Verfügung, aber die Mannschaft zeigte Moral und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Am Ende hieß es leistungsgerecht 40:35 für die HSG Lussheim.

Maßgeblicher Anteil hieran war eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem gut aufgelegten Torhüter Peter Gaedtke und unseren zwei Rückraumkanoniere Holger Wirth (11) und Jan Reutner mit (20) Toren.

Ein DANK an unsere Fans für die tolle Unterstützung.

Es spielten: P. Gaedtke, Lamade, Flemming (1), Wirth (11), Reutner (20), Wettstein (1), Maschek (3), Hauer, Ziegler (2), Wolf (1), N. Gaedtke (1)

Quelle: HSG Lussheim