HSG PSV/SSC Karlsruhe – PSK, 31 : 27 (16 : 15)

0
744
Post Südstadt Karlsruhe
www.online-psk.de

PSK beendet Saison trotz Niederlage mit ordentlicher Leistung

Obwohl der Spielplan in dieser Saison eine Auswärtspartie für das letzte Spiel vorgesehen hatte, war man auf Seiten des PSK gewillt, die Runde positiv zu beenden. Gegen die HSG PSV SSC Karlsruhe hatte man sich im Hinspiel mit einem Unentschieden getrennt, weshalb sich Trainer Ralf Kolb und seine Mannen gute Chancen ausrechneten. „Nochmal 60 Minuten konzentriert zu Werke gehen und Spaß haben“, gab der PSK-Coach als Prämisse aus.

Ohne langes Abtasten starteten die beiden Teams die Partie. Die HSG schaffte es, vor allem über die Außenpositionen vorzulegen und mit Einläufern die Gästedefensive in höchste Not zu bringen. Eine zu große Distanz zu den gegnerischen Rückraumschützen ermöglichte zudem einfache Tore für die HSG. Allerdings wusste auch der PSK im Angriff zu überzeugen und fand gegen die offensive 5:1-Deckung der Hausherren immer wieder gute Lösungen. Da beide Mannschaften hinten Fehler machten, vorne aber auch viele Chancen herausspielen konnten, blieb das Spiel im ersten Durchgang stets ausgeglichen (3:3, 5:5, 13:13). Erst kurz vor der Pause konnte die HSG die eigene Führung mit zwei Treffern bestätigen.

In der zweiten Halbzeit schien sich die enge und umkämpfte, dabei aber jederzeit faire Partie fortzusetzen. Durch eine Abwehr- und Torhüterumstellung der Gastgeber kam dann allerdings ein Bruch ins Spiel des PSK: Technische Fehler, Ballverluste und vergebene Chancen häuften sich nun zunehmend. Die HSG witterte ihre Chance und konnte sich mit vielen Kontern ein ordentliches Polster herauswerfen (24:20, 29:22). Eine Auszeit von Trainer Kolb brachte seine Spieler allerdings wieder in die Spur. Bis zum Schlusspfiff konnte der Rückstand auf vier Tore verkürzt werden; zu einer weiteren Aufholjagd reichte es letztlich leider nicht mehr.

Trotz der Niederlage kann man über weite Strecken mit der gezeigten Leistung gegen einen guten Gegner zufrieden sein. Der Dank gilt zum Saisonende allen Aktiven (Spieler, Trainer, sonstige Offizielle), unseren treuen Fans, die uns hervorragend unterstützten, den Schiedsrichtern sowie allen sonstigen Personen, die im Hintergrund dafür sorgen, dass der Handball beim PSK funktionieren kann.
Tore PSK: Kungl 7, Mayer S. 6, Mayer M. 4/2, Mayer F. 3, Schorpp 3/3, Bernhard 2, Kastl 2.

Quelle: www.online-psk.de/