JBL weibl. A-Jugend: A-Jugend des TSV Birkenau steht brisantes Wochenende bevor

0
696
TSV Birkenau www.tsvbirkenau.de
JBLH Buxtehude vs TSV 08.03.14 (30)
Jubeln möchte der TSV Birkenau auch am Wochenende

Die weibliche A-Jugend des TSV Birkenau steht unter den besten 8 Teams Deutschlands! Ein Wahnsinnserfolg für den kleinen Verein, mit dem so beim besten Willen nicht zu rechnen war. Bereits in der Gruppenphase der neu eingeführten Jugendbundesliga sorgten die Odenwälderinnen für mächtig Furore: In 6 Spielen gab es ausnahmslos Siege und eine eindrucksvolle Torbilanz von 207:173. Im Achtelfinale Anfang März gegen die HSG Bensheim/Auerbach gestand man den TSV-Mädels nur eine Außenseiterrolle zu. Vor einer imposanten Kulisse schafften sie jedoch die Überraschung und setzten sich gegen den top besetzten Bundesliga-Nachwuchs denkbar knapp mit 27:26 durch.

Bereits eine Woche später stand das Viertelfinal-Hinspiel beim Buxtehuder SV auf dem Programm. Die Birkenauerinnen erwischten jedoch nicht ihren besten Tag und mussten sich nach aufopferungsvollem Kampf am Ende mit 31:35 geschlagen geben. Dies ist bei einem hoch ambitionierten Verein wie dem Buxtehuder SV mit den Möglichkeiten eines Bundesligisten sicherlich aber kein Beinbruch. Mit einem hoffentlich erneut tollen Publikum im Rücken sind vier Tore aufzuholen und wer weiß, vielleicht gelingt am Ende doch noch die große Überraschung und der nächste Bundesliga-Nachwuchs wird in die Schranken gewiesen. Gegen die sehr junge Buxtehuder Mannschaft wird es darauf ankommen, die Kreise von Nationalspielerin Emily Bölk entscheidend zu stören und das starke gegnerische Tempospiel frühzeitig zu unterbinden.

Zusätzliche Motivation für das Viertelfinal-Rückspiel sollte der frisch errungene Baden Württembergische Meistertitel der A-Mädels sein sowie der Sieg der B-Jugend im Topspiel gegen Lahr/Seelbach, wodurch sie auf dem besten Wege ist, sich ein Ticket für die Vorrunde um die Deutsche Meisterschaft zu sichern. Unabhängig davon, ob die Birkenauerinnen im Rückspiel nun die Überraschung noch schaffen, können sie auf eine Wahnsinnssaison zurückblicken, die bei dem kleinen Birkenauer Verein neue Maßstäbe gesetzt hat und für die Zukunft hoffen lässt.

Das Spiel wird am Sonntag, 23. März 2014 um 14.30 Uhr in der Langenberghalle in Birkenau angepfiffen. Tickets kosten für Erwachsene 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro und sind an der Abendkasse erhältlich. Da erneut mit einem erhöhten Zuschauervolumen am Langenberg zu rechnen ist, möchten die Verantwortlichen des TSV Birkenau die Birkenauer Bevölkerung statt der Anreise mit dem Auto zu einem Spaziergang animieren, um Parkplatzkapazitäten für Gäste aus der Ferne nicht bereits vorab zu erschöpfen. Zudem findet in der und um die Hermann-Sattler-Halle ein Spieltag und das Abschlussfest der “Alte Herren”-Mannnschaft statt, sodass der dortige Parkplatz bereits gesperrt ist.

Zur Verfügung stehende Parkplätze am Langenberg und in der Umgebung:
– Unterer Schul-Parkplatz (Lehrerparkplatz Langenbergschule) >> Zufahrt von “Bergstraße”
– Oberer Schul-Parkplatz (Pausenhof Langenbergschule) >> Zufahrt von “Bergstraße”
– Messplatz (Platz La Rochefoucauld) – ca. 8 Minuten Fußweg zur Halle
>> Zufahrt “Am Festplatz 5″ (Hier ist die Feuerwehrausfahrt unbedingt freizuhalten)

Weitere Informationen zu dem Bundesligahighlight auf www.fiebermit.de.

Quelle: TSV Birkenau