Männl. B-Jugend, Sonderstaffel: HSG Mannheim – SG Brühl/Ketsch 23:27 (12:14)

0
583
TV Brühl 1912

Mäßige Leistung reicht zum Sieg gegen Mannheim

Durchwachsen war der Auftritt der B-Jugend der SG Brühl/Ketsch am Sonntag bei der HSG Seckenheim. Nach noch gutem Beginn mit einem schnell herausgespielten 4:1-Vorsprung schlichen sich in das Spiel der Gäste zunehmend technische Fehler ein. Beim Einlaufen der Außenspieler wurde mehrmals der Kreis betreten oder einfache Anspiele fanden nicht ihr Ziel. Die HSG nutzte das zu ihren Gunsten und hatte das Spiel beim 6:5 plötzlich für sich gedreht. Die Situation spitzte sich für die SG weiter zu. Plötzlich ging nichts mehr und Mannheim zog auf 10:6 davon. Grund genug für eine Auszeit der Gäste. Mit Erfolg. Im Anschluss konnte sich die HSG zwar noch einmal einen vier-Tore Vorsprung erarbeiten (11:7), doch dann besannen sich die Jungs der SG wieder auf ihre Stärken in Abwehr und Angriff. Tor um Tor wurde aufgeholt und schließlich mit 12:11 wieder die Führung übernommen. Zur Halbzeitpause stand es 14:12 für die SG.

In Durchgang zwei führte die SG bald mit 17:14. Doch jetzt waren es erneut individuelle Fehler, diesmal in der Abwehr der SG, die die Gastgeber wieder ins Spiel brachten. Erneut drehte sich das Spiel und den Mannheimern gelang mit vier Toren in Folge die 18:17-Führung. Weniger Minuten später hieß es 20:18 für die HSG. Aber wie schon in Halbzeit eins riss sich die SG erneut zusammen und glich mit guten Aktionen zum 21:21 aus. Es folgten jetzt drei Tore in Serie für die SG zur 24:21 Führung. Eine Unterzahl nach einer Zeitstrafe kurz vor Spielende überstand die SG unbeschadet und provozierte sogar noch einen Siebenmeter, der sicher verwandelt wurde. Der Schlusspfiff ertönte beim 27:23. Die SG spielte gegen einen schwachen Gegner deutlich unter ihren Möglichkeiten und schien nur so viel zu tun, wie unbedingt nötig war, um nicht zu verlieren. Heute ging das glücklicherweise gut und die SG verbesserte sich mit dem Sieg auf Platz fünf in der Tabelle.

SG Brühl/Ketsch: Ausäderer, Ulbrich; Holzer (4), Müller (6/3), Pister (1/1), Dill (4), Kornmüller (2), Winkler (4), Flörchinger (3), Ertl (3), Schäfer.

Quelle: TV Brühl