Kreisliga Karlsruhe: TSM – TG Neureut 24:28 (10:16)

0
969
Turnerschaft Mühlburg
http://tsm-handball.de

Neureut stürmt Festung!

Am vergangenen Sonntag empfing die Turnerschaft Mühlburg mit der TG Neureut eine weitere Mannschaft aus der Spitzengruppe der Kreisliga in der heimischen Festung. Nach der knappen Niederlage beim Spitzenreiter in Langensteinbach vor Wochenfrist wollte die Pferrer-Truppe in eigener Halle weiterhin ohne Niederlage bleiben und der TGN auch die letzten Aufstiegshoffnungen nehmen.

Beide Teams konnten verletzungsbedingt personell nicht aus dem Vollen schöpfen und begannen entsprechend nervös. Die Gäste agierten hierbei allerdings wesentlich effizienter, wodurch der TSM über die gesamte Spielzeit keine einzige Führung gelingen sollte. Der neu formierte Innenblock der Gastgeber hatte häufig mit Abstimmungsschwierigkeiten zu kämpfen und der gesamte Defensivverbund zeigte sich über weite Strecken zu passiv. Der Neureuter Rückraum kam so zu zahlreichen Erfolgen aus der Nahdistanz (6-8 Meter), oder setzte seinen beweglichen Kreisläufer in Szene. Zusätzlich ließ (untypischerweise) die Rückwärtsbewegung nach abgeschlossenen Angriffen zu wünschen übrig, wodurch die TGN diverse einfache Tore aus Gegenstößen erzielen konnte. Im Offensivspiel fehlte neben ausreichendem Druck auf die gegnerische Abwehr vor allem die Konzentration beim Abschluss. Mit ca. 25 Fehlwürfen über die gesamte Spielzeit dürften sich die Mühlburger Schützen einen neuen Saison-Tiefstwert erarbeitet haben. Bis zur Pause hatten sich die Gäste bereits vorentscheidend auf 10:16 abgesetzt.

Als kleinen Silberstreif am sonst recht trüben TSM-Horizont kann man sicherlich die Moral der Mannschaft im zweiten Durchgang erwähnen. Trotz des weiterhin deutlichen Rückstands gab das Team den Kampf nie auf und versuchte den durchgängig konzentrierten Gästen mit mehr Entschlossenheit entgegen zu treten. Die fortwährend mangelhafte Trefferquote verhinderte jedoch ein wirkliches Aufbäumen. Die insgesamt eher unspektakuläre Partie plätscherte folgerichtig ohne große Highlights dem Ende entgegen und fand mit der TG Neureut nach 60 Minuten einen verdienten Sieger.

Fazit: Miserable Chancenverwertung und schwache Abwehrleistung speziell in der ersten Halbzeit verursachen erste Heimpleite der Saison 2013/2014.

Wir bedanken uns bei unseren Fans und beim reaktivierten Sven Wagenblatt für die Bereitschaft zur Unterstützung des Teams.

Für die TSM spielten: Thorsten Kuschel (Tor), Alex Böhme (Tor), Philipp Rüdinger (6), Stefan Scheurer (6/2), Jonas Schmid (4), Tristan Karb (2), Markus Dürr (2), Sven Fodor (1), Sascha Lichtenwalter (1), Daniel Scheurer (1), Ahmet Raad (1), Michael Scheurer, Sven Wagenblatt und Marco Kistner.

Quelle: TS Mühlburg