Kreisliga Mannheim: HSG Lussheim verliert gegen Meister TV Friedrichsfeld 2 31:24 (16:15)

0
689
HSG Lussheim
www.hsglussheim.de

Am vergangenen Sonntag den 16.03.2014 war die HSG zu Gast bei dem TV Friedrichsfeld 2, die Gäste haben in der zweiten Halbzeit das Spiel und wahrscheinlich die Chance auf den Aufstieg verloren.

Die Mannschaft wurde sehr gut vom Trainer Wolfgang Reutner eingestellt, denn man wusste wenn man das Spiel gewinnen sollte, haben die Lussheimer den Aufstieg selbst in der Hand.

Beide Mannschaften begannen nervös, wobei die Gastgeber auch sein letztes Heimspiel als Meister nicht verlieren wollten. Die HSG Lussheim konnte nach und nach im Angriff Akzente setzen, jedoch ließ die Abwehr, über das ganze Spiel, ihre gewohnte Stärke vermissen. Aufgrund dieser Unachtsamkeiten lud man den TV Friedrichsfeld oftmals zu einfachen Toren ein.

Durch ein paar schöne Spielzüge im Angriff gelang es der HSG Lussheim den Kontakt nicht zu verlieren und man ging mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause (16:15).

Nach der Pause zeigten die Lussheimer ein völliges verändertes Bild. Es wurden keine Spielzüge mehr durchgespielt und auch die Fehler und Unstimmigkeiten in der Abwehr nahmen zu. Der Ansprache des Trainers in der Kabine wurde nicht gefolgt und so konnten sich die Friedrichsfelder Tor für Tor absetzen. Als zirka zehn Minuten vor Ende Christian Flemming das dritte Mal eine zwei Minuten-Strafe bekam, war die Ordnung in der Abwehr völlig verschwunden.

Man hatte keine Mittel gegen den Meister der 2. Kreisliga und somit ging das Spiel mit 31:24 verloren.

Am nächsten Sonntag hat die HSG Lussheim ihr letztes Rundenspiel gegen den TV Edingen 2 um 16:30Uhr in der Rheinfrankenhalle Altlußheim.

Die Chance auf den Aufstieg ist allerdings noch nicht ganz vergeben:

Die Herren müssen gewinnen und auf Schützenhilfe des TSV 1846 Mannheim hoffen, welche gegen die HSG Mannheim spielen. Falls beides eintreten sollte, wäre der Aufstieg doch noch geschafft.

Die Mannschaft möchte sich bei den zahlreichen Fans für die super Unterstützung bedanken.

HSG: P. Gaedtke, Hasselbach; Reutner, Wolf, Wirth, Flemming, N. Gaedtke, Ziegler, Hauer, Wettstein, Grunert, Maschek, Schleich

Quelle: HSG Lussheim