Landesliga Nord: 28:21 Heimsieg gegen den TV Schriesheim

0
1692
HSG St. Leon/Reilingen
www.hsg-jsg-stleon-reilingen.de
War man durch das Ergebnis des Vorrunden Spiels gewarnt und dementsprechend auch motiviert erwiesen sich die Gäste aus Schriesheim als der erwartet schwere und ebenfalls hoch motivierte Gegner. Betrachtete man die Tabellensituation konnte man sicherlich auch von einem 4 Punkte Spiel sprechen.

Die HSG startete vielversprechend Christian Bikowski vom Rückraum und Christian Decker von Rechtsaußen brachten die HSG jeweils in Führung, welche jedoch von dem TV Schriesheim direkt wieder ausgeglichen wurde. Die nachfolgenden Führungstreffer des TV glich der sehr treffsicher spielende Janis Huber mit seinen beiden ersten Treffern direkt wieder aus. Es folgte nun ein abwechslungsreiches Spiel mit einem sehenswerten Pass vom Spielmacher Andres Rausch auf Fabian Manke, einem Kempa Treffer von Janis Huber zwei starken Rückraumtreffer von Roman Kraus und Lukasz Langowski zum 10 zu 8 Zwischenstand für die HSG. In der 20 Spielminute geriet die HSG in Unterzahl, jedoch konnte der erneut sehr zuverlässige Marc Schmidt im Tor einen Siebenmeterwurf des TV Schriesheim parieren und Lukasz Langowski mit einem Rückraumwurf die 11zu 8 Führung erzielen. Es kam nun ein Phase in der der TV durch eine robuste Gangart in der Abwehr und schnellem Spiel im Angriff der HSG den Schneid ab zu kaufen schien, zusätzlich konnte die HSG bis zum Spielstand von 12 zu 12 zwei Siebenmeterwürfe nicht verwerten und geriert dann mit dem Treffer von Bitz für den TV in Rückstand. Andreas Rausch erzielte durch einen sehenswerten Treffer den erneuten Ausgleich, welchen der TV Schriesheim, durch einen verwandelten 7 m und einen Kontertreffer zum 13 zu 15 Pausenstand umwandelte.
In der Pause stellte Zdeno Garjaski die Mannschaft darauf ein in der Abwehr ebenfalls agieler zu Werke zu gehen und im Angriff noch etwas schneller zu Kombinieren. Hochmotiviert den Rückstand zu egalisieren und mit einem prächtig aufgelegten Patrick Jahnke im Tor ging man in die zweiten 30 Minuten dieser Partie der Landesliga Nord. Durch Treffer von Christian Bikowski, Janis Huber und Roman Kraus gelang dieses Vorhaben und der 17 zu 17 Ausgleichstreffer wurde erzielt. Beim Stand von 19 zu 19 begann nun eine ganz starke Phase der HSG. Durch zwei nicht völlig durchsichtige Entscheidungen, der sonst umsichtig leitenden Schiedsrichter geriet man innerhalb von 4 Spielminuten zweimal in eine zweifache Unterzahl und somit hatte der TV für insgesamt 4 Spielminuten je 2Feldspieler mehr auf dem Feld. Patrik Jahnke unterstützte mit mehreren Glanzparaden sein sich aufopfernd kämpfenden Abwehrspieler was das Publikum zu enormen Anfeuerungsrufen bewegte. Der hier gezeigte Siegeswille brach nun die Kampfkraft des TV, Publikum und Mannschaft erkannten diese Situation. Durch sicher herausgespielte Treffer vonChristopher Körner, Janis Huber, Christian Decker, Fabian Manke wurden die Zeichen beim Stände von 25 zu 20 endgültig auf einen Absolut verdienten Heimsieg und zwei weiteren Punkten gestellt. Der TV resignierte nun aufgrund der Überlegenheit der HSG Carsten Lansche durch einen Konter und Janis Huber erzielten die Treffer zum 27 zu 21. Christopher Körner mit einem Rückraumwurf genau in den Winkel setzte den Schlusspunkt in diesem von der HSG in der zweiten Halbzeit deutlich dominierten Spiels in dem sich Mannschaft und Publikum nach Spielende gegenseitig feierten.
Für die HSG spielten:
P. Jahnke, M. Schmidt, F. Manke, A. Rausch, C. Lansche, C. Bikowski, C. Körner, B. Becker, R. Kraus, S. Sottile, C. Decker, Janis Huber, D. Brenzinger, L. Langowski.
Für das Spiel am kommenden Samstag in Tauberbischofsheim wird ein Bus eingesetzt Abfahrt ist in Reilingen um 16 Uhr in St. Leon um 16.20 Uhr.

Quelle: HSG St. Leon / Reilingen