Lehrgeld bezahlt – Handballerinnen verlieren hoch in Heddesheim

0
1064
TSG Wiesloch
www.handball-wiesloch.de/

Die Handballerinnen der TSG verloren am Samstag hoch mit 36:20 (14:8) in Heddesheim und mussten Lehrgeld in der Badenliga bezahlen.

„ Schon vor dem Spiel war mir klar, dass es schwer werden wird gegen die SG Heddesheim. Vor allem die Ausfälle von Nadja Böhler und Johanna Sauter waren nicht zu verkraften. DA auch die A Jugendspielerinnen 2 Spiele an diesem Samstag hatten, waren wir in Heddesheim ohne Chance“ stuft Trainer Holger Mengesdorf das Spiel unter Erfahrung sammeln ein.

Die Gastgeberinnen zogen ein vorzügliches Tempospiel auf und bestraften jeden Wieslocher Fehler im Angriff mit einem schnellen Tempogegenstoßtor. Nut zu Beginn konnten unsere Damen das Spiel ausgeglichen gestalten, aber schon zur Pause waren die Heddesheimerinnen 6 Tore enteilt.

„ Gegen die aggressive 6:0 Abwehr fanden wir kein Gegenmittel, aber positiv zu vermerken ist, dass sich trotz des hohen Rückstandes die Mädels nie aufgaben und probierten, die Vorgaben umzusetzen, auch wenn es nicht immer geklappt hat. Heddesheim ist eine Spitzenmannschaft der Badenliga, das ist für uns mit der jungen Mannschaft noch etwas zu schwer mizuhalten.“ War der Wieslocher Coach trotz der hohen Niederlage relativ gelassen, denn auch einige Lichtblicke gab es während des Spiels zu sehen.

Jetzt müssen die Damen versuchen, das Spiel schnell aus den Köpfen zu bekommen, denn am kommenden Samstag steht in Birkenau ein ähnlich schweres Auswärtsspiel auf dem Programm. Kommen Sie um 18.00 Uhr in die Langenberghalle und unterstützen Sie unsere Mädels.

Für die TSG spielten:

Saskia Dahlke und Nadine Pfeifer im Tor

Eileen Lampert (1), Ida Klevenz (1), Tabea Kurz (2/1), Carolin Klevenz (2/1), Theresa Körner (3), Franzi Rudolph (1), Bea Merk (7), Nadja Böhler (1), Lisbeth Purucker , Anna-Lena Gefäller, Lene Schneider (1),Carola Schiepan

Quelle: TSG Wiesloch