TGS Pforzheim vor weiterer schwerer Aufgabe

0
691
TGS Pforzheim
www.tgs-pforzheim.de
Auswärtspartie in Großsachsen unter erschwerten Bedingungen
 
Am Samstag gibt die TGS seine Visitenkarte beim vor der Saison hoch gehandelten Team aus Großsachsen ab.
Die noch sieglosen Turngesellen mussten in den drei vorigen Partien sicherlich auch aufgrund mehrerer schwerwiegender Ausfälle Lehrgeld in der neuen Liga bezahlen, kommen aber langsam in Form, was die Partie vor Wochenfrist zuhause gegen Bad Neustadt zeigte. Vor allem im Angriff/Rückraum zeigte man sich stark verbessert, dem Aufstiegsfavoriten unterlag man nach großem Kampf letztlich lediglich mit zwei Toren.
Nun schlägt man seine Zelte bei einem altbekannten Gegner auf, auf das man in der BWOL-Saison 2011/12 bereits traf.
Das Team aus der Nähe Heidelbergs startete zwar mit nur einem Sieg und zwei Niederlagen in die neue Saison, über den momentanen Tabellenstand sollte man sich jedoch nicht täuschen lassen.
Sorgenfalten dürften Trainer Klimovets die Verletzten der TGS bereiten: Der Einsatz von Torwart Jonathan Binder ist noch vage, er hat sich unter der Woche noch einer Kernspinduntersuchung unterziehen müssen nach seiner erlittenen Gehirnerschütterung. Ob auf ihn zurückgegriffen werden kann entscheidet sich noch. Torwart Philip Hämmerling und die beiden Langzeitverletzten Tim Kusterer und Raphael Blum fallen definitiv weiterhin aus.
Es muss somit wieder auf Jörg Ludwig, Torwart der zweiten Mannschaft zurückgegriffen werden, dieser machte seine Sache jedoch bei seinem Einsatz bei Köndringen/Teningen sehr gut.
Anwurf der Partie in der Sachsenhalle Großsachsen ist am Sa., dem 21.09.2013 um 20.00 Uhr.
Quelle: TGS Pforzheim