TV Ispringen : HSG Weingarten/Grötzingen 29:35 (13:17)

0
650
HSG Weingarten/Grötzingen
www.hsg-wg.de

Mit der bisher besten Saisonleistung sicherte sich die HSG die ersten Auswärtszähler beim bisher verlustpunktfreien TV Ispringen. Dabei begann die Partie unter ungünstigen Vorzeichen. Die HSG musste mit  Boss und Ebel auf  ihre etatmäßigen Halblinken verzichten, sodass die Personaldecke im Rückraum dünn war. Der Gastgeber startete wie die Feuerwehr und führte bereits nach 3 Minuten 4:1, sodass beim Anhang der HSG bereits Befürchtungen für den weiteren Spielverlauf aufkamen. Die Mannschaft belehrte ihre Anhänger aber eines  Besseren. Die Abwehr wurde immer stabiler und im Angriff strukturiert gespielt. So wurde Ispringens Coach Johann bereits nach 19 Minuten bei einer 10:7 Führung der Gäste zu einer Auszeit gezwungen. Die HSG behielt jedoch ihre klare Linie und führte beim 14:9 erstmals mit 5 Toren.  Als sich nach 24 Minuten  der bis dahin bereits  6fache Torschütze Rouven Martus  am Knie verletzte und nicht mehr eingesetzt  werden konnte, stellte sich die Frage, wie die HSG dies im weiteren Spielverlauf verkraften würde, nachdem bereits Wieninger aufgrund einer Abwehraktion, die zum verletzungsbedingten Ausfall des Ispringer Spielers Kunz geführt hatte,  nach 19 Minuten eine rote Karte erhalten hatte und somit der Mittelblock der Abwehr geschwächt war. Die Mannschaft kompensierte die Ausfälle aber glänzend und ließ den Gastgeber in der zweiten Halbzeit nie näher als 2 Tore herankommen. Selbst eine weitere rote Karte gegen Meinzer nach 48 Minuten wurde verkraftet und die HSG schaukelte mit Ihrem letzten Aufgebot über Zwischenstände von 17:21, 22:26 und 26:31 den verdienten ersten Auswärtssieg heim. Besonders erfreulich war die Leistung des Kollektivs, das sich ohne  Schwachpunkt präsentierte und  jetzt ganz offensichtlich in der Landesliga angekommen ist. Bleibt nur zu hoffen, dass die verletzten Spieler, denen auch an dieser Stelle eine schnelle Gesundung gewünscht wird, ihren Mannschaften möglichst bald  wieder zur Verfügung stehen.

Tore: Kaupa 7, P. Schmidt 7, M. Schmidt 6/2, Martus 6/3,  Meinzer 3, Heiß 3, Mokosch 1, Waltert 1, Fierhauser 1

Quelle: HSG Weingarten / Grötzingen