TVI verliert innerhalb von 20 Minuten

0
698
TV Ispringen
http://www.ispringer-handballfreunde.de

Der TVI hat sein zweites Spiel in Folge völlig unnötig gegen den TV Büchenau mit 26:22 verloren. Dabei reichten dem TVB sehr gute 20 Minuten um das Spiel zu drehen und für sich zu entscheiden.
Ohne den verhinderten Kevin Reich (Arbeit) startete der TVI sehr gut in der kleinen, harzfreien Halle in Büchenau. Die von Trainerfuchs Johan aufgebotene 3-2-1-Deckung funktionierte prächtig. So wurden die Gastgeber immer wieder zu Ballverlusten gezwungen welche konsequent in Tore umgemünzt wurden. Vor allem Rückraumshooter Lukas Kunz zeigte sich von Beginn an treffsicher. Beim Stande von 4:9 verletzten sich die bis dahin gut aufgelegten Keeper Loskill und Kreisläufer Mo Faaß, so dass ein kleiner Bruch im Spiel entstand. Der TV Büchenau kämpfte sich zurück und kam zum Ausgleich. Doch der TVI legte noch eine Schippe drauf und zog bis zur Halbzeit auf 12:15 weg.
Der TVI kam taufrisch aus der Kabine und konnte den Vorsprung auch dank der weiterhin extrem aggressiven und offensiven Deckung auf 12:18 ausbauen. Doch danach hatte der TVI sein Pulver verschossen. Kam man vorher noch über die einstudierten Abläufe zum Torerfolg versuchte man es nun immer wieder mit Einzelaktionen. So konnte der Gastgeber gestützt auf einen gut haltenden Goalie Tor um Tor verkürzen. Durch eine enorme kämpferische Leistung hielt man immerhin einen zwei Tore Vorsprung bis 10 Minuten vor Schluss. Dann aber schwanden die Kräfte beim TVI und die Büchenauer nutzen die Schwächephase eiskalt aus. Immer wieder wurde die Deckung überlaufen und man kam zu einfachen Toren. So spielte sich der Gegner in einen Rausch und drehte einen 6 Tore Rückstand in einen Sieg mit vier Toren.
Leider muss man sagen das 7 Tore in einer Halbzeit einfach zu wenig sind um ein Spiel gewinnen zu können. Die extrem intensive und aufwendige Abwehrarbeit von 40 Minuten reichte nicht aus um clevere Gastgeber schlagen zu können.

Loskill, S.Bergler – Stoll 3, J. Schneider 1, Faaß 4, N. Müller 3, Morlock 3, Apelt 2/2, P. Kunz, F. Bergler, A. Schneider, L.Kunz 5.

Quelle: TV Ispringen